Qualitätssiegel

Im 19. Jahrhundert und auch gerade zu dieser Zeit gibt es eine gewisse Grauzone die Heraldik betreffend. Es werden „garantiert echte Familienwappen“ im Internet und auf Auktionen angeboten. Es gibt reisende Heraldiker, die auf Jahrmärkten und Verbrauchermessen Familienwappen zum Kauf anbieten. Von bestimmten Verlagen werden Familienchroniken angeboten, mit ebenfalls einem „echten“ Familienwappen. Hier ist der Weg, von einem einfachen Scherz bis hin zum handfesten Betrug, nicht weit. Unter allen diesen Machenschaften haben die wirklichen Heraldiker und heraldischen Vereine zu leiden. Es wird eben nicht mehr differenziert, sondern alle über einen Kamm geschoren.
Weil die Berufsbezeichnung Heraldiker nicht geschützt ist und es auch schwarze Schafe unter den Vereinen gibt, wurde der Interessenverband Deutsche Wappen gegründet. Er soll dem Kunden und Verbraucher eine bestimmte Qualität der angeschlossenen Heraldiker und heraldischen Vereine sichern. Dafür bürgt der Verband mit seinem
Qualitätssiegel.

© M. Waas